„I‘m setting sail, casting off today. Sharpen my thoughts, try not to be afraid. And though I know it‘s a stormy way, I make this step ‘cause I feel it‘s the right one“- Tóke in „Movements“

Tóke wird als einer der interessantesten Newcomer Europas gehandelt. Ein Weltbürger mit Soul, der mit seinem künstlerischen Ausdruck eine spannende Reibung zwischen intimer Singer-Songwriter- Atmosphäre und pulsierend-mitreißenden Reggae Riddims erzeugt. Mit dem Release seiner selbstproduzierten Debüt-EP „Troddin‘ With A Vision“ (2014), auf welchem er Elemente aus Reggae, Soul und Folk zu einem eigenen Sound vereint, machte er erstmals in der deutschen Reggaeszene auf sich aufmerksam. Zwei Singles später („Too Much“ & „Woman Of Mine“, 2015) und seit dem Release seines Debütalbums „Wake Up Inna Kingston“ (2016) produziert vom italienischen Label Bassplate Records gilt der 27-jährige Deutsch-Indonese als eines der größten Talente im europäischen Reggae-Kosmos. So wählten LeserInnen des Riddim-Magazins, größte Fachzeitschrift für Reggae & Dancehall, Tóke nun zum zweiten mal in Folge (#2018/#2019) zum „Nationalen Newcomer des Jahres“, nachdem er seit 2016 stets unter den top drei zu finden war. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis auch die Großen der Szene von diesem Talent mitbekamen. Im August 2018 war es dann soweit: Niemand geringes als der Reggae- Star Gentleman lädt Tóke als Special Guest zu sich auf die Hauptbühne des Uprising Festivals (SLK) ein, um vor 10.000 FestivalbesucherInnen zu singen – ein absoluter Ritterschlag. Aber dieses junge Talent ist nicht nur auf Deutschland begrenzt, sondern ist durch seine Internationalität auch ein globales Thema – so kollaborierte er 2018 mit dem Produzenten Walshy Fire (Major Lazer), der seines Zeichens Kollaborationen mit Stars wie Justin Bieber, Sean Paul, Chronixx etc. vorzuweisen hat. Rausgekommen ist die energiegeladene Reggae Nummer „Blessed Morning“ (2018), welche mit einem auf La Palma (Kanarische Inseln) gedrehten Video erschienen ist.

Mit über 70 Liveshows in mehr als 9 Ländern seit 2016 (u.A. Summerjam Festival [Köln], Uprising Festival [Slowakei], One Love Festival [Italien]) ist Tóke auch live ein gefragtes Thema, ob nun in in einem intimen Wohnzimmer-Akustik-Flair oder einer energiegeladenen Festival-Bandshow.

Aktuell befindet sich Tóke in einer sehr spannenden Phase seiner Karriere: Mit René Flächsenhaar (Namika, Materia, Fetsum etc.) und Marco Baresi (Gentleman, Megaloh, Tim Bendzko etc.) hat er zwei Produzenten gefunden, die in ihm das Potenzial sehen über die Grenzen der Reggae-Szene hinaus zu wachsen. So wird der Musiker und Singer-Songwriter „Tóke“ wieder mehr in den Vordergrund gestellt, der Einflüsse aus Folk, Neo-Soul, Reggae, Hip Hop in sich trägt. Für 2019 sind erste Veröffentlichungen geplant.

RECENT BLOG POSTS

HOMEPAGE

FACEBOOK

SPOTIFY

CO-MANAGEMENT: Cai Schlechter